Ausflüge

Bei einigen Aktionen besuchen wir gemeinsam verschiedene Ziele in der näheren Umgebung. So fahren wir jedes Jahr im Januar zum Schlittschuhlaufen. Wir haben auch schon mehrere Freizeitparks besucht und im Jahr 2019 stehen Besuche eines Museums und einer Bowling-Bahn an. Im Folgenden könnt ihr Berichte von einigen Ausflügen finden.


Museumsbesuch 2019

Am 05. Mai sind wir zum ersten Mal mit der KjG im Museum gewesen. Mit 12 Kindern und 6 Leitern sind wir mit dem Zug nach Bonn gefahren und haben uns dort die Mitmachausstellung zum Mittelalter im LVR Landesmuseum angeschaut und waren anschließend noch bei überraschend gutem Wetter im Botanischen Garten.
Am Ende des Besuchs waren wir uns einig: So etwas kann gerne wiederholt werden!

Schlittschuhlaufen 2019

Am Samstag den 26.01.2019 waren wir mit 27 Kindern und 8 Leitern im Icedome Troisdorf.

Nach einem teilweise wackligen Start und der ein oder anderen Landung auf dem Eis, sind alle mit viel Begeisterung über die Eisfläche gefahren. Egal ob mal alleine, mit mehreren an den Händen oder in einer Bolognese ging es rasant übers Eis.

Unser Geburtstagskind, welches bei uns dabei war kam auch nicht zu kurz und hat nach einer Aufforderung über den Lautsprecher ein Ständchen von der kompletten Halle gesungen bekommen.

Während das Eis geglättet wurde, war zeit für eine kurze Stärkung da.

Danach ging es wieder mit vollem Elan weiter.

Bis ca. 18:00 Uhr waren wir auf dem Eis unterwegs. Danach sind wir in kleinen Fahrgruppen nach Rheinbach zurück gefahren.

Ausflug Museum und Botanischer Garten

Heute sind wir zum ersten Mal mit der KjG im Museum gewesen. Mit 12 Kindern und 6 Leitern sind wir mit dem Zug nach Bonn gefahren und haben uns dort die Mitmachausstellung zum Mittelalter im LVR Landesmuseum angeschaut und waren anschließend noch bei überraschend gutem Wetter im Botanischen Garten.
Am Ende des Besuchs waren wir uns einig: So etwas kann gerne wiederholt werden!

Einige weitere Bilder findet ihr hier

Ausflug Wild- und Freizeitpark

Am ersten Wochenende nach den Ferien waren wir mit insgesamt 34 Personen im Wild- und Freizeitpark Klotten. Bei sehr guten Wetter konnten wir die vielen kleinen Attraktionen, sowie die Achterbahn und die sehr nasse Wildwasserbahn ausgiebig nutzen und zwischendurch wieder trocknen. Auch im Wildpark gab es viel zu sehen von einheimischen Tieren zum Füttern und auch eher exotischeren und gefährlicheren Tieren. Als wir mit dem Bus am Abend wieder in Rheinbach ankamen, waren fast alle müde, aber glücklich.

Schlittschuhlaufen

Am Sonntag, 21. Januar, waren wir mit einer kleineren Gruppe in der Eislaufhalle in Troisdorf. Wir alle hatten viel Spaß beim Schlittschuhlaufen und es gab nur wenige Landungen auf dem Eis zu vermelden.

Viel Spaß auf zwei Kufen

 

KjG Rheinbach macht das Eis unsicher

 

Am 21. Januar machten sich 22 Kinder und 5 Leiter der Rheinbacher KjG auf den Weg in die Eishalle nach Troisdorf zum, bereits zur Tradition gewordenen, jährlichen Schlittschuhlaufen. Dick eingepackt ging es in Fahrgemeinschaften zur Eishalle. (Fast) pünktlich zum Beginn der Eislaufzeit waren alle Kinder mit Schlittschuhen ausgestattet und bereit sich auf die glatte Fläche zu begeben. Während viele Teilnehmer schon routinierte Eisläufer waren, standen einige an diesem Tag zum ersten Mal auf Schlittschuhen. Doch mit der Hilfe der ganzen Gruppe drehten auch sie wenig später, wenn auch noch etwas wackelig, ihre Runden zusammen mit den anderen Besuchern. Zwischendurch gab es  immer wieder eine kleine Stärkung, wobei alle ihre mitgebrachten Snacks gemeinschaftlich teilten. Große Faszination rief auch die Eisbearbeitungsmaschine hervor, die zur Halbzeit aus ihrer Garage kam um das Eis wieder zu glätten, noch größer war die Aufregung, als die Maschine sich wieder zurückgezogen hat und sich nun alle zurück auf das spiegelblanke Eis begeben konnten.

 

Wie es beim Schlittschuhlaufen üblich ist, kann fast jeder über den ein oder anderen Sturz berichten, doch zum Glück gab es, außer vielleicht ein paar blauen Flecken keine Verletzungen. Gegen Ende setzte bei vielen doch so langsam die Erschöpfung ein und auch die Kälte war trotz dicker Jacke irgendwann (vor allem an den Füßen) zu spüren. Die letzte Runde auf dem Eis wollte dann aber keiner verpassen und so verließen wir alle gemeinsam die Eisbahn als es hieß: „Sehr geehrte Besucher, die Eislaufzeit endet jetzt, bitte verlassen Sie die Eisbahn.“ Scheinbar glücklich doch auch müde traten alle die Rückfahrt an, die netterweise ebenfalls von einigen Eltern übernommen wurde. Danke dafür. Es lässt sich also sagen, dass dieser Ausflug allen Beteiligten sehr großen Spaß gemacht hat und alle, Kinder und Leiter, freuen sich aufs nächste Jahr.