KjG Rheinbach

Hier gibt es einen Überblick über unsere Aktionen und unsere Arbeit:


Teambulding Kletterwald Ausflug

Die Meisten von uns waren wahrscheinlich schonmal in einem Klettergarten. Und darauf haben wir uns am Samstag den 02.10.21 auch eingestellt: Einen normalen Klettergartenausflug. Vor Ort angekommen, entpuppte sich, dass der Kletterwald ganz anders aufgebaut war als Andere. Anstatt das man zusammen einen Parcours mit verschiedenen Elementen durchläuft, gab es pro Station immer nur eine Aufgabe. Das konnte z.B. sein, dass man über mehrere Holzbalken rüber laufen musste oder einen 10 Meter hohen Baum hochklettert um dann (natürlich gesichert) wieder herunter zu springen. Der Clou dabei war, das das restliche Team dabei immer mithelfen musste. 

Die Person die die Station absolvierte musste von den restlichen Leuten an Seilen gesichert werden und n manchmal mussten diese auch Elemente der Station halten, damit die Person diese überqueren konnte. Das große Highlight und auch Finale war dann der Freie Fall aus 15 Metern Höhe. 


Auch wenn dieser Tag etwas anders lief als erwartet hatten wir großen Spaß und letztlich ein supercoole Teambulding-Programm.

Die Stadtfahrt Anmeldung ist da !

Dieses Jahr fahren wir zum ersten Mal mit der KjG Rheinbach auf Stadtfahrt! Vom 15-17.10 wollen wir uns zusammen mit euch Mainz anschauen. Dabei habt ihr neben einem Museumsbesuch und einer kleinen Rallye vor allem viel Zeit euch Mainz in Kleingruppen anzuschauen! Meldet euch gerne hier an, aber am besten schnell, denn die Plätze sind begrenzt.

Gelungene Ferienfreizeit in Dänemark!

Wir hatten dieses Jahr eine wunderschöne Ferienfreizeit in Dänemark!
Gerade während der sehr langen Zeit mit Einschränkungen durch Corona und kurz nach dem Hochwasser war es eine sehr schöne Auszeit vom Alltag mit etwa 20 Leitern und 50 Kindern.

 

Wir möchten uns bei allen bedanken, die diese Fahrt möglich gemacht haben. Den Leiter*innen, den Kindern, den Eltern, den Behörden und höheren Jugendverbandsstellen und auch der Raiffeisenbank Voreifel, die auch durch ihre finanzielle Förderung die Fahrt zu einem verträglichen Preis ermöglicht hat.

 

Einen ausführlichen Artikel mit weiteren Bildern findet ihr hier.

Gruppenübernachtung Freitagsabends-Gruppe

Vom 14.-15.8. fand nach langer Pause endlich Mal wieder eine Gruppenübernachtung unserer Gruppenstunde statt. Durch Corona ist die letzte etwa 2 Jahre her gewesen.

Aufgrund des Hochwassers waren die Planungen etwas komplizierter. Unser Jugendheim kann nämlich aktuell nicht für sowas genutzt werden. Zum Glück hatten wir aber wunderbares Wetter und durften eine Wiese in Rheinbach zum Zelten nutzen.

Gestartet haben wir dann um 14:30 am Zeltplatz, haben unser Gepäck dort gelassen und sind dann – wie es bei Übernachtungen dieser Gruppe inzwischen Tradition ist – gemeinsam einkaufen gegangen. Danach sind wir zusammen in den Freizeitpark in Rheinbach und haben dort gespielt, geredet und das Wetter genossen.

Am Abend sind wir dann zum Zeltplatz aufgebrochen, haben die Zelte aufgebaut und das Lagerfeuer angemacht, an dem wir dann auch den Abend über saßen, Stockbrot gegessen haben und den Kindern auch eine Einführung ins Leiter*in werden gegeben haben. Die Gruppe ist die älteste unserer Gruppenstunden und im Laufe des nächsten Jahres kommen sie in die Leitungsrunde. Der erste bereits während dieser Aktion: Um Mitternacht ist er 15 Jahre alt geworden. Dort gab es dann auch viel Gratulation und Kuchen.

Im Anschluss haben wir den super schönen Abend dann noch genutzt um Sterne und Sternschnuppen zu gucken bevor es dann ins Bett ging.

Am nächsten Morgen hieß es dann noch Zelte abbauen, Aufräumen und Frühstücken und dann war die sehr schöne Aktion auch schon vorbei.

Ferienfreizeit Tag 7-8

Gestern am 6.08 konnten wir Vormittags an verschiedene Workshops wie zum Beispiel Yoga oder Fliegenklatschen Hockey teilnehmen. Da wir spät aufgestanden sind gab es nicht so viele Workshops. Anstatt des Mittagessens gab es in verschiedenen Gruppen ein Krimidinner, welches sich die Leiter selbst ausgedacht hatten. Das Krimidinner bestand aus drei Gängen. Als Vorspeise gab es eine Tomatensuppe mit angeröstetem Brot. Die Hauptspeise bestand aus Nudeln mit einer leckeren Pilzsuppe. Zum Dessert gab es ein Stück Schokokuchen angerichtet mit Schokosoße und Früchten. Nach dem Krimidinner hatten wir erst einmal Freizeit bis das Abendprogramm begann. Dieses bestand aus einem Casino Abend, bei dem bei verschiedenen Spielen Bons verdient werden konnten. Diese Bons konnten an der Bar für Frucht-Cocktails und Snacks eingelöst werden. Es war sehr cool!

Von Emma, Clara und Nils H.

 

 

Heute am 8.08.  gab es ein Geburtstagskind, für dieses haben wir beim Frühstück gesungen. Es gab um 9:45 Uhr Gelände-Stratego, um 11:00Uhr Stafette vorbereiten und um 11:30 Uhr Perlenketten machen als Workshops. Danach gab es um 12:30 Mittagessen. Um 15:00 Uhr ging die Stafette los. Die 1 Station war: 7 Sachen in einem bestimmten Gebiet suchen, die 2 Station war: Klamottenkette machen, die 3 Station war: Fotos nachstellen, die 4 Station war: Gummihuhn-Golf Parkour mit möglichst wenigen Schlägen zu durch spielen, die 5 Station war: Gewürze durch Riechen zu erraten und die 6 Station war: 6 Tabubegriffe zu erraten. Die Sieger wurden noch nicht verkündet. Abends war dann das große Finale in Fußball Creepy Guys gegen die Leiter. Der Tag war cool.

Von Emma

Ferienfreizeit Tag 6

Gestern am 5.08 war der 6. Tag unserer Ferienfreizeit. Eigentlich war geplant das wir an den Strand gehen, diesen Plan hat uns dann leider das Wetter versaut. Als Ersatz-Programm wurden Workshops veranstaltet. Man konnte im Kinosaal den Film "Madagascar" schauen oder in unserem schönen Aufenthaltsraum "Just Dance" spielen. Als weitere Möglichkeit wurde angeboten eine Postkarte mit selbstgemachtem Bild zu schreiben, welche dann aus Deutschland abgeschickt werden. Nach dem Mittagessen hat der Motto-Nachmittag angefangen. Das Motto, welches wir selbst aussuchen durften,  war Wikinger. Beim Motto-Nachmittag gab es 7 verschiedene Stationen bei welchen man Gold in Form von Maiskörnern verdienen konnte. Das Gold konnte man später bei einer wilden Wikinger Party für Süßigkeiten und Kinderpunsch ausgeben. Nach der Party, die allen viel Spaß gemacht hat, begann die Nachtwanderung. Gewandert wurde durch den nahegelegen Wald. Im Wald waren verschiedene Stationen aufgebaut an denen die Kinder auch immer erschreckt wurden. Viel zu spät sind dann alle in ihre Betten verschwunden.

Niels Heiden

Ferienfreizeit Tag 3-5

Seit dem letzten Blogeintrag ist ganz schön viel passiert (bei Instagram halten wir euch auch auf dem Laufenden). Am Montag haben wir am Vormittag erstmal ausgiebig gefrühstückt und Workshops angeboten, wie zum Beispiel Yoga, basteln, Spikeball oder Wikingerschach. Später haben wir in dem Waldstück direkt neben unserem Haus "Die Siedler von Catan" gespielt. Das funktioniert nämlich auch als Geländespiel und hat allen viel Spaß gemacht. 

Abendessen gab es vom Grill und wir haben den schönen Abend noch mit einer Buntlichtparty gefeiert.

Am Dienstag kam vor allem der Workshop gut an, bei dem eine Sonderfolge der "Sendung mit der Maus" produziert wurde. Nachmittags gab es dann das klassische Chaosspiel, welches die ältesten Kinder vorbereitet hatten.

Abends wurde gemeinsam am Lagerfeuer gesungen und Just dance gespielt. Außerdem haben wir mit unserem großen Fußballturnier begonnen und die ersten Spiele ausgetragen.

Mittwochs haben wir in Kleingruppen eine supertolle Kanutour in dem Fjord vor unserer Haustür gemacht und ihn mal vom Wasser aus erkundet. Außerdem wurde im Haus das beliebte Handyspiel "Among us" in echt gespielt. Dabei gibt es Imposter, die heimlich gegen die anderen arbeiten und die gefunden werden müssen. Zwischendurch haben wir noch im Kinokeller Filme angeschaut. 

Abends ging das Fußballturnier weiter und dann war auch schon ein weiterer schöner Tag vorbei.

Ferienfreizeit Tag 1-2

Gestern sind wir nach einer 12-stündigen Busfahrt endlich am Haus in Kolding angekommen. Heute gab es dann ein Buffet-Frühstück, sodass jeder seinen wohlverdienten Schlaf bekommen hat. Der Vormittag wurde mit Fußball-, Billard- und Schachspielen gut genutzt, außerdem konnte jeder beim Bemalen einer Tasse seiner Kreativität freien Lauf lassen.  Mit einem Turnier unter dem Motto Gummihuhn gingen die ersten 24 Stunden am Haus erlebnisreich zu Ende.

Das war die erste Version dieses Artikels:

Nachdem wir Nudeln konsumiert haben, sind einige von uns guten Gewissens voller Zuversicht gestärkt spazieren gegangen. Außerdem wurden viele bunte Keramik-Tassen fabriziert. Billard wird voller Begeisterung und Zerstörwut in dem dunklen Keller turniert. Dem entsprechend euphorisch sind einige Leiter*innen, innen und außen, müde verhungert. Pädagogisch wertvoll isst  Eugen pappiges Toastbrot mit leckerem Spinat-Walnuss-Aufstrich, wobei die Gitarre mehr als nur verbrannte Schlager spielt. Am nächsten Tag werden Speedycolous Carsten Shredder Schermuly und der Papst nicht schwimmen gehen weil das uncool wäre. Beim Mittagessen schüttet Theresa deprimiert ihr Essen vollkommen entnervt über Leif, denn sein Geruch zerberstend ist. Morgen werden wir tatsächlich ausnahmsweise herzergreifende unglaublich tolle Programmpunkte erleben, obwohl die Wolken neben Berni kotzen. 

Leiter*innen-Campen 2021

Am vergangenen Wochenende waren einige unserer Leiter*innen gemeinsam in der Nähe von Cochem zelten. Nach einer sehr langen Zeit gab es so endlich wieder die Möglichkeit, das Gruppengefühl der Leitungsrunde zu stärken und gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Das Ganze fand natürlich unter den aktuell erlaubten Regelungen statt, sodass es neben der traditionellen Lagerolympiade auch eine Wanderung zum Schnelltestzentrum gab. Voller Motivation freuen wir uns nun auf die nächsten Aktionen mit euch.

Pfingstlager reloaded 2.0

Nachdem vor ein paar Wochen bereits die Stafette stattgefunden hatte, war es nur logisch, dass nun noch eine Nachtwanderung und das Geländespiel folgen mussten, um das traditionelle Pfingstlager Programm abzurunden. Zudem war am gesamten Wochenende ein „Actionbound“ mit QR-Codes in der Stadt ausgehängt, der die grauen Zellen aller Rätselbegeisterten zum Glühen brachte.

So trafen sich am Samstagabend über 30 mutige Kinder in Kleingruppen in der Dämmerung, um den Rundweg durch den Stadtwald von Rheinbach zu bestreiten. Dabei trotzten sie warnenden Stimmen, die von umhergeisternden Dämonen berichteten und erlebten echtes Pfila-Feeling bei einer Pause am Lagerfeuer an der Waldkapelle.

Am Sonntag nahmen 20 Kinder am Geländespiel „Siedler von Catan“ teil. In einem am Waldrand gelegenen Bereich ergatterten die Teilnehmer*innen Rohstoffe, handelten mit diesen und erbauten Siedlungen. Aber Vorsicht war geboten, denn die Rohstoffe konnten jederzeit hinterlistigen Dieben zum Opfer fallen.

Allen Pfingstlager-Fans, die teils sogar in eigens im Garten errichteten Zelten übernachteten, war die Freude an dieser Aktion durch ihre Masken hindurch anzusehen.

Stafette rund um Rheinbach

Aktuell ist unsere Arbeit in der Corona-Lage leider stark durch Absagen und Unsicherheiten geprägt. Umso schöner war es, dass am heutigen Samstag neben den vielen Online Treffen der Gruppenstunden und der Leitungsrunde auch mal wieder eine „reale“ Aktion stattfinden konnte!

Mit über 30 Kindern und 13 Leiter*innen waren wir heute in Kleingruppen unterwegs. Am Jugendheim ging's los, am frischen Brünnchen und an Merzbach vorbei, zur Waldkapelle und von dort an den Weihern vorbei wieder zurück. Während der Stafette haben wir verschiedene Stationen besucht. Dort mussten z.B. Bilder aus Naturmaterialien gelegt werden, Teebeutel geworfen werden oder einfach möglichst schnell gelaufen werden. 

Die Aktion ist insgesamt von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen worden und wir freuen uns schon alle auf die nächsten Aktionen.

Osternacht mit der KjG

„Dieses Jahr ist immer noch einiges anders“. Mit diesem Satz begann die Jugend-Osterandacht der KjG Rheinbach, die sich völlig „anders“ gestaltet hat als die sonst nicht wegzudenkende traditionelle Osternacht. Statt Gesangbüchern und Osterkerzen kamen Handy und Kopfhörer zum Einsatz. Rund ums Jungendheim wurden Zettel aufgehängt, auf denen QR-Codes abgedruckt waren. (Das sind Bild-Codes, welche man mit einer Handykamera scannen kann, um wie in diesem Fall zu einem bestimmten YouTube-Beitrag weitergeleitet zu werden.) Ohne Eile konnte man sich an jeder Zettel-Station über die eigenen Kopfhörer eine mit ruhiger Musik untermalte Lesung anhören und erhielt am Ende des Beitrags dazu passende Aufgaben. So hat zum Beispiel jeder für sich oder mit seinem Haushalt einen Sorgenzettel schreiben können, der anschließend im Osterfeuer der KjG verbrannt werden konnte. Während dessen haben sich andere bereits auf einen Spaziergang begeben, dessen Ziel es war, durch wechselndes Rechts- und Linksabbiegen Rheinbach neu zu entdecken. Zwischendurch begegnete man sich immer wieder, entweder bei den Spaziergängen, beim Einscannen der QR-Codes an den Stationen oder am wärmenden Osterfeuer.

Es war letztendlich ein wirklich schönes Ereignis, welches eine völlig andere Art von Andacht aufgezeigt hat, die wir zu „normalen“ Zeiten womöglich nie so kennengelernt hätten.

Actionbound - großes, wildes KjG-Quiz

Als coole Ersatzaktion für den eigentlich geplanten Mottotag haben diesen Samstag bei strahlendem Sonnenschein einige KjGler*innen am „großen, wilden KjG-Quiz“ der Diözesanstelle teilgenommen. In der Rheinbacher Innenstadt waren QR-Codes verteilt, die man mithilfe der App Actionbound immer nur schnell scannen musste, um zu den zugehörigen Quizfragen zu gelangen. So konnte jeder eigenständig, mit seiner Familie, mit einer Freundin oder einem Freund eine Runde durch Rheinbach drehen und sein Wissen über verschiedenste Themen unter Beweis stellen. Unter anderem gab es Fragen zu Märchen, Harry Potter, Flaggen von Ländern und zum Beispiel auch dazu, welchen Teig man beim Backen eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen muss. Besonders schwierig waren die Schätzfragen bei denen man beispielsweise lernen konnte, dass eine sehr beeindruckende Anzahl von 7.000.000 Smarties in einen Smart passt. 


Wir wollen ein E-Sports Team gründen!

Der Lockdown hält jetzt schon lange an und es muss derzeit vieles ausfallen, zum Beispiel auch das regelmäßige Training im Sportverein. Wir wollen Euch deswegen einen alternativen Sport anbieten, den Ihr ganz entspannt von zu Hause aus machen könnt.

 

Habt Ihr Lust Teil eines Teams in Rocket League zu werden und mit Autos Bälle ins Tor zu schießen?

 

Wollt Ihr wöchentlich für ca. 90 Minuten trainieren und miterleben wir Ihr und Euer Team immer besser wird?

 

Wenn ja, dann meldet Euch an, wir freuen uns auf jeden der mitmachen möchte!

Online-Spieleabend

Was gibt es an einem grauen, verregneten Samstag im Lockdown Besseres, als zusammen mit vielen anderen KjG-ler*innen per Videokonferenz Spiele zu spielen?

Unter dem Motto „Abenteuer im Düsterwald“ haben wir zwei tolle und abwechslungsreiche Stunden mit Spielen wie Emoji-Rätseln, Montagsmaler oder der Stadt-Land-Fluss-Düsterwald-Edition verbracht. Weil wir fast 30 Kinder und Leiter*innen waren, haben wir uns immer wieder in kleinere Gruppen aufgeteilt.

Schön, dass so viele von euch da waren; wir freuen uns immer sehr, euch zwischendurch mal zu sehen und ein Ladung KjG-Gefühl zu bekommen.

 

Online-Quizabend

Nachdem unsere Leiter*innen zwischen den Jahren 3 Tage lang virtuell das neue Jahr geplant haben, hat heute dann die erste Aktion vom neuen Jahresplan (Link) stattgefunden: 

Ein Online-Quizabend!

Dort sind etwa 20 Kinder und Leiter*innen in 4 Teams gegeneinander angetreten, um Fragen aus ganz verschiedenen Kategorien zu erraten: Welches Geräusch haben wir gerade gehört? Wem gehören diese Augen? Wann war der Urknall? Oder wann wurde die KjG Rheinbach gegründet? Auch gab es Fragen ohne richtige Antwort, dann hat die kreativste Antwort gewonnen!

Nach 2 Stunden stand fest: Die „Allwissenden“ haben gewonnen! Aber alle anderen Teams waren auch nur ganz knapp dahinter. 

Insgesamt eine gelungene Aktionen, gerade im Rahmen der aktuellen Situation!

Pfingstlager 2021

Unter dem Motto „Eine Reise nach Olympia“ wollen wir dieses Jahr vom 21. bis zum 24. Mai auf unser Pfingstzeltlager in die Eifel fahren! Wir werden dort Teil der ersten KjGlobalen Olympischen Spiele, die unter anderem auch eine Stafette, eine Lagerolympiade, Basteln, Fußball und vieles mehr beinhalten. Ihr wärt gerne dabei? Die Anmeldung findet ihr hier.

Sternsinger Aktion 2021

Unsere Pläne für die Sternsingeraktion veränderten sich in diesem Jahr wöchentlich. Von Hausbesuchen mit Maske über Besuche nur bei Anmeldung bis zu Klebesegen in der Kirche und einem Spendenaufruf – ständig passten wir uns neuen Einschränkungen an. Aber so ist das nun mal in diesem ungewöhnlichen Jahr und im Vordergrund stand immer, für die Kinder in ärmeren Ländern möglichst viel Geld zu sammeln.

Denn auch wenn wir in Deutschland unter Kontaktbeschränkungen und hohen Infektionszahlen leiden, sind wir doch privilegierter als viele Teile der Welt und es geht uns verglichen mit anderen Ländern sehr gut. Dort sind Spenden nötiger denn je. Deshalb haben wir den Spendenaufruf über Plakate, Stellwände und soziale Netzwerke verbreitet und hoffen, dass trotz aller Umstände eine größere Summe zusammenkommt.

 

Auch der Segen und die Freude, die die Sternsinger*innen zum Jahresbeginn zu den Menschen bringen, fehlten dieses Jahr. Klebesegen konnten sich die Menschen in der Kirche, im Rheinbacher Hit, Rewe und im Anti Plasti Unverpacktladen (An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön!) besorgen.

 

Als Dank an euch dafür, dass ihr Jahr für Jahr unermüdlich als Sternsinger durch Rheinbach zieht und so viel Engagement zeigt, haben wir in die jährlichen Mitgliederbriefe Klebesegen für eure eigenen Haustüren und Süßigkeiten beigelegt. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn die Aktion hoffentlich wieder in dem Rahmen stattfinden kann, den wir uns wünschen. Bis dahin wünschen wir euch allen ein frohes Jahr 2021 mit schönen Momenten und mehr Normalität!

 

Wenn ihr noch etwas spenden wollt, könnt ihr das an das Konto des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger“ gerne tun:     

Pax-Bank eG,

IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31,

BIC: GENODED1PAX

 

Über 3000 € für Bolivien !

In diesem Jahr kam vieles anders als geplant. Das sollte leider auch unsere traditionelle Kirmesaktion, bei der wir jährlich auf der Rheinbacher Herbstkirmes Spenden für den guten Zweck sammeln, betreffen. Doch das sollte uns nicht daran hindern, etwas für den guten Zweck zu tun!

Deshalb fand dieses Jahr als Ersatz für die Kirmesaktion ein Spendenlauf statt. 

Dafür haben wir uns am 19 September am Nachmittag in kleinen Gruppen getroffen und haben vollgas gegeben.

Und das sollte sich lohnen !

3185,51€  sind mit den Einnahmen des Laufes und eines Spendenaufrufes gesammelt worden ! Diese haben wir an die Fundación Arco Iris weitergeleitet, zu der wir durch unsere Leiterin Rafaela einen guten Kontakt haben, da sie dort ein Jahr gearbeitet hat. Mit dem Geld soll unter anderem ein schon länger baufälliges Jungenheim renoviert werden.

Vielen Dank für euren grandiosen Einsatz, ihr seid der Hammer!

Mehr Infos gibt es hier.

Ein Dankeschön aus Bolivien

2019 hatten wir von der KjG bei der
Kirmesaktion mehr als 3.000 Euro
gesammelt für ein Waisenheim in El
Alto in Bolivien.
Jetzt hat uns ein Brief aus dem Heim
erreicht, in dem die Ordensfrauen und die Mitarbeiter schildern, wie schwierig die politische Lage zurzeit in Bolivien ist und welche Not die Corona-Pandemie über das Land gebracht hat.
Außerdem haben sie Fotos und Rechnungen geschickt, die uns zeigen, was mit dem Geld alles an wichtiger und sinnvoller Hilfe finanziert wurde. Unter anderem konnten Küche, Herd, Spüle und Arbeitsplatten erneuert und repariert werden, ebenso das Bad und das
Dach. Außerdem konnten sie Badewannen, Küchengeräte, Pfannen und Töpfe
erneuern sowie den defekten Computer samt Bildschirm ersetzen.
Zuletzt haben die Schwestern noch ein ganz herzliches Dankeschön geschickt,
das wir gerne an alle weitergeben, die Lose gekauft, Geld gespendet oder am Stand mitgeholfen haben.

Weitere Infos gibt es hier.

Schnitzeljagd durch Rheinbach

Der geplante Mottotag am 31.10 musste leider wegen Corona abgesagt werden. Als Ersatzaktion haben wir eine Schnitzeljagd durch Rheinbach gemacht.

 

 

Um 15 Uhr startete die Aktion. Wir haben vorher mehrere Gruppen eingeteilt, die auf zwei verschiedenen Routen, mit unterschiedlicher Reihenfolge der Stationen, zwei Stunden lang Hinweise gesucht haben.

Wegen der Coronamaßnahmen waren die Gruppen maximal zu fünft unterwegs und alle haben eine Maske getragen.

Die Hinweise waren sehr verschieden und die Stationen quer in Rheinbach verteilt.

Am Ende haben die Kinder eine Belohnung bekommen.

Die Aktion hat allen sehr viel Spaß gemacht.

 

Digitale Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung ist ein fester Bestandteil unserer Jahreshauptversammlung. Diese soll unseren Mitgliedern und vor allem den Kindern die Möglichkeit geben, wichtige Gremien, wie die Pfarrleitung, Kassierer, etc. , zu wählen, die Arbeit der Leitungsrunde zu kontrollieren und diese auch für das kommende Jahr mitzugestalten.

In diesem Jahr ist bekanntlicher weise vieles anders. Trotzdem war es uns sehr wichtig, allen Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, die KjG mitzugestalten. Deshalb haben wir angesichts der aktuellen Lage, die Versammlung digital einberufen !

Wir haben gewählt !

Wir haben neben einer Satzungsänderung, welche die Verteilung der Posten in der Pfarrleitung betrifft, vier neue Pfarrleiter*innen und die geistliche Leitung gewählt !


Simone Schnepper wurde erneut für den Posten der geistlichen Leitung gewählt. Sie ist für die spirituelle Leitung und Gestaltung der KjG und den dazugehörigen Aktionen zuständig und stellt dabei auch einen Ansprechpartner für jeden dar.

Außerdem ist sie mit für den Kontakt zu höheren Ebenen verantwortlich.

Florian und Tobias Bohl wurden als männliche Besetzung für die Pfarrleitung gewählt.

Florian ist für das Amt des Kassieres zuständig und Tobias für das Mitgliederwesen, die Verwaltung des E-Mail-Accounts und die Gruppenstunden-Koordination. 


Theresa Michael und Anna Maria Hofer (Foto folgt) wurden für die weiblichen Posten der Pfarrleitung gewählt. 

Anna Maria ist für die Präventions-Verordnung, also unser Schutzkonzept, und den Kontakt zu höheren Ebenen verantwortlich.

Theresa ist für den Kontakt zu Ehmaligen, die Gruppenstunden-Koordination und höheren KjG-Ebenen verantwortlich.


Ferienfreizeit 2021 - Meldet euch schnell an !

Wie ihr alle wisst, fahren wir in einem Jahr für zehn Tage nach Dänemark, nahe Koldingen!
Wir stecken schon mitten in der Vorbereitung und haben jetzt schon einige Highlights geplant und freuen uns schon riesig auf eine weitere coole Freizeit mit euch!

Also meldet euch gerne bald an, bevor die Plätze alle belegt sind :)

 

Für die Anmeldung klickt hier

 

KOOP-Hike - Wanderung + Spiel im Freizeitpark

Der Entfall unseres traditionellen Pfingstlagers, fiel uns dieses Jahr alle schwer. Es gehörte schon irgendwie fest dazu: Die Nachtwanderung, das Lagerfeuer, die Spiele und nicht zuletzt auch die Stafette!

Für letztere, haben wir am Samstag den 12.09.20 eine kleine Ersatz-Aktion gemacht. Ähnlich wie beim Pfingstlager, haben wir uns in mehrere Gruppe aufgeteilt und sind dann eine 3 Stündige Route durch den Rheinbacher Wald gelaufen. Dort wurden einige alt bekannte Spiele gespielt, wie z.B. Botcha oder versteckte Gegenstände suchen.
Es gab aber auch neue Herausforderungen, wie z.B. das Bauen eines Schutzbehälters für ein Ei, welches Später aus gut 3 Metern höhe fallen gelassen wurde.

Nach der Wanderung, haben sich alle Gruppen wieder im Freizeitpark getroffen. Dort konnte man sich wenn man wollte ein Eis kaufen, Aufs Klettergerüst gehen oder in kleinen Gruppen zusammen Spiele, wie "Wikingerschach" oder "Ligretto" spielen.

Um 20 vor acht haben wir, bevor die Kinder abgeholt wurden, noch ein paar altbekannte Partytänze zusammen getanzt. 
Im Anschluss haben die Leiter*innen noch das Material zurück ins Jugendheim gebracht und dort den Abend gemütlich zusammen ausklingen lassen.

Spielenachmittag

 

Eigentlich haben wir nur einen Ersatz für das Sommerfest, das in diesem Jahr coronabedingt leider ausfallen musste, gesucht, aber dabei ist eine besonders schöne Aktion mit vielen Kindern und Leiter*innen herausgekommen. Wir haben auf dem SJG-Gelände Wikingerschach, das obligatorische Gummihuhngolf und andere Spiele in kleineren Gruppen gespielt, hatten dabei sehr viel Spaß und konnten uns an die Hygieneregeln halten. Außerdem haben wir eine Fotorallye gemacht, bei der die Gruppen die Aufgabe bekommen haben, vorbereitete Fotos möglichst detailgetreu und an den richtigen Orten nachzustellen. Wir freuen uns, dass so viele von euch dabei waren!

 

Ferienfreizeit 2020 - Unsere drittes großes Ferienlager!

Nachdem schon das Pfingstlager Corona-bedingt einer teils digitalen Alternative weichen musste, haben wir uns anschließend dafür stark gemacht, die Lockerungen, die sich im Laufe des Sommers ergaben, für die Umsetzung unserer Ferienfreizeit zu nutzen und arbeiteten daher ein ausführliches Corona-Konzept aus. Eigentlich sollte es für 45 Kinder und 14 Leiter*innen über zehn Tage ins Landhaus Hohenfried nach Schleiden in der Eifel gehen, doch dies ließen die Beschränkungen noch nicht zu. Also entschieden wir uns, die große Gruppe zu halbieren und jeweils für 5 Tage 23 Kinder mitzunehmen. Die 23 Mitfahrenden (hier weiterlesen)

 


Für die Anmeldung fürs nächste Jahr klickt hier

Neue Gruppenstunde - montags um 17 Uhr

Wir haben eine neue Gruppenstunde für Kinder im Alter von 8 oder 9 Jahren. Diese findet ab dem 17.08.2020 (also ab nach den Sommerferien) jede Woche montags von 17 bis 18 Uhr im Jugendheim (Pfarrgasse 8, 53359 Rheinbach) statt.

Dort wird viel gespielt und erlebt. Wenn ihr Interesse habt, kommt doch gerne mal vorbei und schaut, ob es euch gefällt. Wir freuen uns auf euch!

Pfila reloaded! – Das Pfingstlager ins Internet verlegt

 

Aber nicht ohne Ersatz! – So entschied die Leitungsrunde der KjG Rheinbach, als deutlich wurde, dass das echte Pfingstzeltlager wegen der aktuellen Einschränkungen ausfallen musste. Um trotzdem etwas Pfingstlager-Feeling zu erleben, veranstalteten wir am Pfingstwochenende von Samstagnachmittag bis Sonntagmittag das Pfila reloaded. Dieses bot spannende Spiele und Aktivitäten sowohl online als auch vor der Haustür.

 

Los ging es für alle Teilnehmer*innen mit dem Lageraufbau. Woran die Leiter*innen in einem gewöhnlichen Zeltlager einen ganzen Tag lang schuften, das gelang den Kindern in diesem Jahr im Handumdrehen: Über Videochat miteinander verbunden, errichteten die jungen Teilnehmer aus Kuscheldecken erbaute Höhlen und sogar echte Zelte wurden in den Kinderzimmern aufgestellt.
Kurz darauf erreichte die Jugendlichen eine Nachricht der geheimen Geheimdienstzentrale für Geheimagenten, die wegen eines dringenden Vorfalls um Hilfe bat. In Rheinbachs Innenstadt trieben sich Spione herum, die dringend fotografiert werden mussten. Auf den Agenten, der die meisten Spione ertappte, wartete eine fette Belohnung. Dies ließen sich die eifrigen Zeltbauer nicht zweimal sagen. Die Smartphones gezückt, erwiesen sie sich kurze Zeit später als ausgezeichnete Spionenjäger.
Am Abend versammelten sich alle, wenn auch nicht wie üblich am Lagerfeuer, vor der Webcam. Hier wurden gemeinsam verschiedene Gruppenspiele gespielt, bevor sich zur Nachtruhe jeder in seinen persönlichen Unterschlupf legte.
Natürlich durfte beim Pfila reloaded auch die Lagerfahne nicht fehlen. Darum trafen sich die Teilnehmer*innen bereits um neun Uhr in der Frühe wieder online, um gemeinschaftlich unterschiedliche Motive zu gestalten. Jede*r arbeitete an kleinen Stoffstücken, die bald zu einem Ganzen zusammengefügt und im Jugendheim aufgehängt werden.
Daraufhin ging es für die Abenteuerlustigen auf eine Reise ins Land der Zwerge. In einem Rollenspiel mussten sich die Kinder im Kampf gegen böse Trolle beweisen.
Den Abschluss der Aktion bildete ein Pfingstgottesdienst, der über einen Livestream von der Diözesanstelle der KjG Köln angeboten wurde.

Kommunionkinderwochenende

 

Auf dem Kommunionkinder-Wochenende wird Gemeinde gelebt
„Am schönsten fand ich, dass ich mit all meinen Freunden auf einem Zimmer war.“

 

Einige Zeit vor dem Kommunionkinder-Wochenende unterhielten sich einige von uns Leiter*innen der Katholischen jungen Gemeinde miteinander darüber, was die Kirche oder auch der Glaube für uns bedeutet. Trotz mancher Zweifel, die einem kommen mögen, stand für die meisten der Glaube an die Gemeinschaft und das Miteinander im Vordergrund. Wenn wir (weiter lesen)

 

Karnevalsparty

Wie jedes Jahr sind wir am Mittwoch vor Weiberfastnacht alle zusammen in die Karnevalstage gestartet. Die Karnevalsparty im Jugendheim gehört für uns mittlerweile fest dazu und auch dieses Mal war es ein toller bunter Abend mit viel Musik und Spielen wie Schokokusswettessen oder Reise nach Jerusalem. Wer nach dem vielen Tanzen und Herumtoben eine Erfrischung brauchte, hat leckere, selbstgemachte Limonade bekommen oder konnte sich am Buffett bei Berlinern, Obst oder Laugengebäck bedienen. Natürlich durfte auch der Kostümwettbewerb nicht fehlen; es gibt wohl nirgendwo so kreative Kostüme wie in der KjG Rheinbach. Wir hatten total viel Spaß mit euch und wünschen euch noch eine tolle Karnevalszeit!

Schlittschuhnacht

Am 01.02.20 waren wir mit 35 Kindern und 15 Leiter*innen in der Schlittschuhalle Lentpark in Köln.

Nach der Zugfahrt nach Köln ging es nachdem sich die Kinder Schlittschuhe ausleihen konnten aufs Eis.

Während die Einen sich vorsichtig rangetastet haben sind Einige direkt voller Power übers Eis gerast.

Gegen 19:30 sind wir nach einem spaßigem Ausflug dann wieder in Rheinbach angekommen und haben uns vom Bahnhof direkt zum Jugendheim begeben, wo die Kinder ihr Gepäck abstelle konnten.

Nach einer kurzen Pause sind wir dann ins Live ST. Martin gegangen, wo es nach einem leckerem Abendessen, welches aus einem selbstgemachten Nudel-Auflauf mit Rohkost und Kräuter-Quark, ein buntes Programm veranstaltet haben.

Es wurde gekegelt, Kicker, Gesellschaftsspiele und Billard gespielt, ein Film geguckt, getanzt oder einfach gequatscht.

Gegen 23:00 Uhr sind wir zurück ins Jugendheim gegangen. Dort gab es noch einen Becker warmen Kinder-Punsch und die Kinder haben sich allmählich bettfertig gemacht.  

Dann wurde noch eine Weile gequatscht und dann sind die Kinder schlafen gegangen.

Gegen 8:30 sind die Kindern aufgestanden und hatten beim Frühstück die Auswahl zwischen Brötchen mit diversen Aufschnitten, Obst, Gemüse und Milchreis.

Nach dem Frühstück wurde noch schnell gepackt und dann wurden die Kinder gegen 9:30 abgeholt.

 

Erste Vortour der Ferienfreizeit 2020 !

Heute waren wir, die Hauptverantwortlichen der Ferienfreizeit 2020, zum ersten Mal bei unserem Haus !
Ihr könnt euch auf jeden Fall auf ein sehr modernes Haus, mit viel Platz für Spiel, Spaß und auch für Entspannung freuen. Auch die Umgebung ist sehr schön und bietet viel Platz für verschiedene Aktionen !

Wenn ihr Lust habt mitzufahren, solltet ihr euch schnell anmelden, da nur noch wenige Plätze frei sind!

 

Wir freuen uns auf eine mega coole Zeit mit euch !

Tete, Flo, Klara, Leif :) 

Lesenacht im Kallenturm und Jugendheim

Am 15.11.2019, dem bundesweiten Vorlese-tag, öffneten auch die KjG Rheinbach ihre Türen für die alljährliche Lesenacht. 18 Kinder und 12 Leiter*innen verbrachten den Abend, lesend, bastelnd und schreibend. Viele stellten ihre Lieblingsbücher und spannendsten Geschichten am Kamin im Kallenturm vor. Nach einem gemütlich, gemeinsamen Frühstück packten wir alle unsere Bücher wieder ein und gingen mit vielen neuen Geschichten im Kopf nach Hause.

Bowlingausflug

Am 02.11 sind wir mit mehreren Kindern und Leiter*innen in der Bowling Arena Spich bowlen gewesen. Wir haben zusammen zwei coole Stunden verbracht und hatten viel Spaß beim Bowlen mit euch!

KjG Kinderstadt

Gestern ist die KjG Kinderstadt zuende gegangen. Eine Aktion der KjG Diözese Köln, bei der die Kinder eine Woche lang in ihrer eigenen Stadt gelebt, gearbeitet und Geld ausgegeben haben. Auch aus Rheinbach waren wieder 8 Kinder und 7 Helfer*innen dabei und haben unter anderem in der Bäckerei. dem Radio, der Obstbar und der Schneiderei gearbeitet und eine schöne Woche erlebt.

Viel mehr Infos und Fotos findet ihr hier oder auf der Instagram Seite der Diözese Köln.

Wir haben gewählt !

Am 05.10.2019 fand unsere jährliche Jahreshauptversammlung statt, bei der  wir mit ca. 50 Mitgliedern der KjG Rheinbach unter anderem eine neue Pfarrleitung gewählt haben!

Außerdem haben wir euch nach eurer Meinung und euren Wünschen zu verschiedenen Aktionen gefragt und euch auch die schon feststehenden Termine, wie die Ferienfreizeit 2020 vorgestellt .

 

 

 

 

 

Im Anschluss an die gelungene Jahreshauptversammlung durfte eine ordentliche Party anlässlich der fünften Geburtstag der KjG Rheinbach nicht fehlen !

Also ließen wir den Abend mit leckerer Pizza, guter Musik und einigen Party-Tänzen und Spielen ausklingen.

 

(Foto : [hintere Reihe von links] Florian Bohl, Klara Engel, Katharina Hofer, Leif Diedrichs; [vordere reihe von links] Anna Maria Hofer, Philippe Pohl, Simone Schnepper)

3300 Euro für Bolivien !

Ein Regal, gefüllt mit bunten Plastikfußbällen und hochwertigen Fairtrade Handbällen, sowie ein Tisch, übersäht mit vielseitigen Sachpreisen, lockten vom 13. bis 17. September 2019 viele Besucher an unsere Losbude auf der großen Rheinbacher Herbstkirmes. 
Traditionsgemäß waren wir, die KjG Rheinbach, mit unserer Kirmesaktion wieder voll in Aktion. Unsere fleißigen Gruppenkinder liefen über die Pützstraße und warben für eine Teilnahme an unserer Tombula, nachdem sie zuvor in den vergangenen Wochen geduldig Lose gebastelt und Gewinnpreise in den Rheinbacher Geschäften eingesammelt hatten. Diese wurden uns freundlicherweise von den Geschäften kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Mit jedem Kauf eines Loses wird das Waisenheim „Hogar Virgen de la Esperanza“ in El Alto unterstützt. El Alto ist ein Elendsviertel bei La Paz, dem Regierungssitz von Bolivien. In dem Waisenheim leben bis zu 20 Kinder im Alter bis zu 5 Jahren, die von drei Ordensschwestern und weiteren Angestellten erzogen und versorgt werden, so dass sie gesund und behütet aufwachsen können. Über 1000 Kinder wurden in der Vergangenheit aus diesem Heim adoptiert, einige von ihnen leben heute in Deutschland. Das Waisenheim bekommt kaum regelmäßige finanzielle Unterstützung und lebt fast ausschließlich von Spenden, mit denen sehr gewissenhaft umgegangen wird.
Dieses Projekt liegt uns aufgrund des persönlichen Kontaktes besonders am Herzen. Rafaela Bohl, eine unserer Leiterinnen, ist im vergangenen Jahr nach ihrem Abitur im Rahmen eines FSJ in La Paz tätig gewesen. Sie und ihr Bruder Florian, der sie in Bolivien besuchen kam, konnten sich jeweils ein Bild von dem Waisenheim in El Alto machen. Beide waren von der hervorragenden Arbeit der Schwestern überzeugt und ließen sich von der Fröhlichkeit der Kinder anstecken. Wir werden auch persönlich darüber informiert, wie unsere Spenden in El Alto zum Einsatz kommen. Da auch schon die Spenden des vergangenen Jahres an das Waisenheim gingen, konnte dort bereits das stark geschädigte Dach erneuert werden. Nun steht u.a. noch die Installation einer Heizungsanlage an.
Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr wieder 3300 Euro Spendengeld für das Projekt bereitstellen zu können und bedanken uns bei allen Kirmesbesuchern, die ihr Gewinnglück an unserem Stand getestet haben.

 

 

Text: Sonja Spittel
Abdruck frei

Ankündigung : Ferienfreizeit 2020!

Nach unser diesjährigen Freizeit in Holland, welch uns sehr viel Freude bereitet hat, freuen wir euch ankündigen zu können, dass wir im nächsten Jahr vom 01-09 August wieder mit euch auf Ferienfreizeit fahren wollen !

Dieses Jahr fahren wir mit euch in ein sehr schönes Haus am Rande des Nationalpark Eifel.

Mehr Infos zur nächsten Ferienfreizeit findet ihr unter dem Punkt Ferienfreizeit auf unserer Website.

Um die Anmeldung zu downloaden klickt hier

 

Ferienfreizeit - Tag 9

Heute war der letzte richtige Tag unserer Ferienfreizeit.

Nach einem offenen Frühstück fand die die Fotoralley rund ums Haus statt. Hier mussten wir viele Bilder an verschiedenen Positionen nachstellen, welche von den ältesten Teilnehmer*innen vorbereitet wurden.

Danach gab es zum Mittagesen Milchreis und/oder Porrige mit Zimt-Zucker und heißen Kirschen.

Am Nachmittag fanden dann verschiedene Workhops statt, wie z.B. Jutebeutel bedrucken, Gesellschaftsspiele oder Sportspiele spielen und Kochen.

Nach dem großen Abschlussgrillen fand die große Abschlussparty statt, bei der wir nochmal zusmammen mit den Kindern gefeiert haben. Außerdem haben die Leiter*innen eine selbstausgedachte Tanzchoreographie vorgeführt. Zeitgleich konnten wir uns auch etwas in unserem Ruheraum mit Kerzenlicht und schöner Musik entspannen.

Gegen Mitternacht war der Abend dann zuende.

 

Ferienfreizeit - Tag 8

Heute sind wir direkt nach dem Frühstück zum Strand aufgebrochen. Mit dem Bus ging es nach Harderwijk. Am Strand angekommen, breiteten wir unsere Handtücher aus und gingen ins Wasser, wo ein paar Wasserschlachten ausgetragen wurden. Nach einiger Zeit durften wir in Kleingruppen mit einem Leiter zusammen ins Städtchen gehen. Dort gab es Pommesbuden, Souvenirläden und Süßigkeitengeschäfte (die wir alle um ein Stück reicher gemacht haben). Am Strand konnte sich, wer wollte, auch kleine Henna-Tattoos machen. Zum späten Nachmittag hin, machten wir uns auf den Weg zur Bushaltestelle, wo wir uns in zwei Gruppen aufteilten. Während die einen schon auf dem Weg nach Hause waren, warteten die Anderen noch auf den nächsten Bus. Die Zeit bis dahin vertrieben wir uns mit typischen KjG-Tänzen und kleinen Spielen. Als endlich alle am Haus angekommen waren, erwartete uns schon das Abendessen in Form von leckeren Burgern.

 

Gleich gibt es noch eine kleine Party, die wir uns gestern bei ,,Wetten, dass“ erspielt haben.

 

 

 

Von Gesine und Emily

 

Ferienfreizeit - Tag 7

Heute hat unser Tag wieder mit einem offenen Frühstück angefangen. Im Anschluss konnten wir uns wieder auf eigene Workshops aufteilen, z.B. den Lagerfahnen-Workshop oder einen Backworkshop.

Zum Mittag hatten wir die Auswahl zwischen einerTomaten- und Süßkartoffel-Möhrensuppe, welche beide sehr gut geschmeckt haben.

Nachmittags haben wir uns dann auf den Weg für die große Schnitzeljagt gemacht.

Dabei mussten wir durch verschiedene Spiele an die nötigen Hinweise zum Finden des Schatzes zu kommen .

Dann sind wir nach und nach wieder am Haus eingetrudelt.

Nach dem Abendessen fand dann unser Abend unter dem Motto "Wetten, dass" statt.

Dort haben Leiter*innen und Kinder sich verschiedene Wetten gestellt, um  einen Einsatz gewettet, wie z.B. einmal Spüldienst übernehmen. Da die Leiter*innen bei einigen Wetten verloren haben, müsse sie am Samstag Abend eine  Tanzchoreographie vorführen.

Nach dem die Show beendet war, haben wir den Abend noch mit einer kleinen Spiri-Einheit ausklngen lassen.

Ferienfreizeit - Tag 6

Heute stand der große Ausflug zum Klettergraten auf dem Tagesplan.

Deshalb haben wir und um ca. 10:20 auf den Weg zum Park gemacht um dann dort in zwei großen Gruppen nach einer kleinen Einweisung los zu klettern.

Nach einigen Stunden sind wir dann zum Haus zurück gegangen und haben um ca. 18:00 Uhr zu Abend gegessen. Es gab Nudeln mit Bolognese und/oder Spinat-Rahmsauce.

Nach dem Abendessen wurde dann verkündigt, dass der heiß erwartete Casinoabend stattfinden sollte.

Um 20:00 Uhr standen alle Kinder in schicken Klamotten vor der Tür, um erstmal vom Türsteher Lukas kontrolliert zu werden.

Anschließend gab es eine große Auswahl an Spielen, wie z.B. Poker oder Roulette.

Als das Casino dann um 22:00 Uhr geschlossen hat, haben sich alle bettfertig gemacht und sind schlafen gegangen.

Es war ein anstrengender aber dennoch ein sehr schöner Tag hier in der Niederlande.

Ferienfreizeit - Tag 5

Weil wir gestern so lange unterwegs waren bei der Nachtwanderung gab es heute ein offenes Frühstück von 9 bis 10 uhr um mal ein bisschen auszuschlafen. Nach dem Frühstück haben wir verschiedene Teambuildungspiele gespielt. Weiter ging es mit den Workshops: Backen, etwas mit Bewegung, Kochen und Grüne Dinge machen (hierbei wurde z.B. eigene Flüssigseife und Waschmittel hergestellt). Nachmittags wurden außerdem noch  zwei Geländespiele gespielt. Mit Werwolf spielen  und Sterne gucken haben wir den Tag beendet.

 

von Marie-Christin, Lisa und Hannah

Ferienfreizeit - Tag 4

Morgens gab es wie immer verschiedene Workshops: Unteranderem Theater und Notizbücher bemalen.

 

Nach dem leckeren Mittagessen waren wir in der Stadt Appeldorn, in der Nähe von unserem Haus. Als wir mit dem kleinen Bus angekommen sind, haben wir uns in kleinere Gruppen aufgeteilt um die Stadt anzugucken. Die einzelnen Gruppen haben Geschäfte besucht und sich etwas kleines, von dem mitgebrachten Geld, gekauft.

 

Manche Gruppen sind auch Eis essen gegangen, andere haben nur die Stadt angeguckt.

 

Abends gab's dann noch die Nachtwanderung, während zeitgleich im Haus noch der Film „Jim Knopf“ lief.

 

 

 

Von Hannah und Emma

 

 

 

 

 

Ferienfreizeit - Tag 3

Heute hat der Tag wieder um 8:30 mit schöner Musik begonnen.

 

Nach dem leckeren Frühstück konnten wir uns wieder entscheiden, an welchen Workshop wir heute teilnehmen wollen. Zur Auswahl standen z.B. Gummihuhngolf oder zu Kochen.

 

Zum Mittagessen gab es dann sehr leckere Ofenkartoffeln, mit Rohkost und Quark.

 

Bevor es um 16:00 Uhr mit der Lagerolympiade weiterging, haben manche noch Bilder mit Neonfarbe gemalt oder Geländen gebastelt haben für die Balck and White-Party, welche dann nach dem Abendessen, bei dem wir vegetarisch gegrillt haben auch schnell losging. Dort haben wir viel getanzt, gelacht und es gab auch eine leckere Bowle.
Gegen 22:15 Uhr haben wir uns dann bettfertig gemacht.

 

 

 

 

Ferienfreizeit - Tag 2

Heute ging der Tag um halb neun mit Musik los. Es gab nach dem Frühstück Workshops. Es gab einen kreativen Workshop, einen wo man sich bewegen konnte und in einem Workshop hat man Spiele gespielt. Leider hat uns das Wetter nach dem Mittagessen einen Strich durch die Rechnung gezogen und die geplante Lagerolympiade ist wortwörtlich ins Wasser gefallen.

Stattdessen haben wir ein großes Kommunikationsspiel im Haus gespielt und haben zur Belohnung  ein typisch holländischen Nachtisch gegessen. Danach hatten wir bis zum Abendessen Freizeit.

Abends hatten wir noch die Möglichkeit an einigen Workshops wie z.B. einem Tanzkurs oder einem Escaperoom teilzunehmen.

 

Von Nicolas und Marie-Christin

Ferienfreizeit - Tag 1

Heute ging es für uns auf große Fahrt nach Holland zur Ferienfreizeit. Nach vier Stunden Busfahrt kamen wir endlich bei der Pommesbude an. Nach dem Essen haben wir die Tiere im Streichelzoo gestreichelt und gespielt. Danach sind wir von dort aus noch eine halbe Stunde zu unserem Haus  gelaufen. Nach der Begrüßung machten wir vier Stationen in unseren Zimmergruppen: eine Haustour, Koffer auspacken und Betten beziehen, Kleine Briefkästen basteln und Namensschilder und Magneten basteln. Nun hatten wir noch etwas Freizeit und dann gab es auch schon Abendessen mit einem kleinen Begrüßungscocktail. Gleich machen wir noch einen Quizabend und dann ist der erste Tag auch leider schon vorbei. Wir freuen uns auf die kommenden neun Tage!

 

von Lotte und Hannah

Die Ferienfreizeit 2019 steht vor der Tür!

Morgen startet die zweite große Ferienfreizeit der KjG Rheinbach !

Wie auch vor zwei Jahren, wollen wir euch jeden Tag einen Blogartikel bereitstellen, in dem wir euch erzählen, was wir an den einzelnen Tagen unternommen haben !

Also schaut gerne täglich auf unserer Website vorbei !

 

Leiter*innen-Campen 2019

Am ersten Wochenende der Sommerferien waren einige Mitglieder aus unserer Leitungsrunde gemeinsam Campen im Ahrtal. Gerade durch die Mischung aus jungen und älteren Leiterinnen und Leitern war das Wochenende erlebnisreich, lustig und gemütlich, trotz sehr spontaner Planung und wenig Sonnenschein.

Pfingstlager 2019

Das legendäre Pfingstlager der KjG Rheinbach stand ganz unter dem Motto „Jim Knopf – Abenteuer in Lummerland“. So machten sich rund 100 Teilnehmer*innen am Freitagnachmittag zu einer Reise auf diese kleine Insel (Zeltplatz Schloßthal) auf.

 

Nach dem Beziehen der Zelte und dem Hereinbrechen der Nacht mussten die Kinder auf der Nachtwanderung die Schrecken der Wilden 13 überstehen.

 

Auf der Stafette, die unter dem Motto der großen Reise von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer stand, mussten sich die Kinder, die in mehrere Gruppen eingeteilt waren, ähnlich wie die beiden Helden der Geschichte vielen Aufgaben und Herausforderungen stellen. Nachdem es alle Gruppen wieder heil zur Insel zurückgeschafft hatten, ließen wir den Tag beim Singen am Lagerfeuer ausklingen.

 

Am Sonntag war es dann Zeit für die große Inselolympiade. Von König Alfons dem Viertelvorzwölften höchstpersönlich ins Leben gerufen und eröffnet, traten hier die gleichen Teams wie vom Vortag in acht unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an. Nachdem die Gruppen eindrucksvoll ihre Teamfähigkeit unter Beweis gestellt hatten, ging es am Nachmittag mit dem inoffiziellen Highlight eines jeden Lagers weiter: das Fußballturnier zwischen Kindern und Leiter*innen. Den Abschluss des Tages bildete der sehr schöne Pfingstgottesdienst, der von Kaplan Thibault gehalten wurde.

 

Montags morgens folgte noch das Geländespiel und dann war es leider auch schon Zeit, die Koffer zu packen. Nach diesen schönen und erlebnisreichen Tagen fiel der Abschied natürlich schwer, aber „Nach dem Pfingstlager ist vor dem Pfingstlager“ und so können sich die Teilnehmer*innen schon auf das nächste Lager freuen.

 

72-Stunden-Aktion: Uns schickt der Himmel!

…und hoffentlich schickt der Himmel uns ab und an ein bisschen Regen, um unsere Gruppenstunden beim Gießen der neu angelegten Wildblumenwiese zu unterstützen.

Am Samstag, 25. Mai, vor der Europawahl haben wir mit der KjG-Rheinbach unseren Teil zur 72h-Aktion beigetragen. Aus dem Dickicht im Garten des Pfarrhauses haben wir eine Blumenwiese gezaubert. Naja – es soll noch eine Wildblumenwiese werden. Denn zuerst musste der Rasen gemäht und das Unkraut gejätet werden, bevor wir mit den circa 15 Kindern und nahezu genausovielen Leitern die Saat verteilen konnten. Und das ist sogar noch eine ganz besondere Mischung: Saat und Dünger sollen ganz hervorragend für Bienen und Insekten geeignet sein, um diese vor dem Aussterben zu bewahren. Wenn die Gruppenstunden (mithilfe des Regens aus dem Himmel) jetzt also fleißig gießen, sollte es im Pfarrgarten schon bald wieder sehr bunt blühen.

Ausflug Museum und Botanischer Garten

Heute sind wir zum ersten Mal mit der KjG im Museum gewesen. Mit 12 Kindern und 6 Leitern sind wir mit dem Zug nach Bonn gefahren und haben uns dort die Mitmachausstellung zum Mittelalter im LVR Landesmuseum angeschaut und waren anschließend noch bei überraschend gutem Wetter im Botanischen Garten.
Am Ende des Besuchs waren wir uns einig: So etwas kann gerne wiederholt werden!

Einige weitere Bilder findet ihr hier

Vortour Ferienfreizeit

Am Karsamstag waren wir mit 4 Leitern schonmal in Holland und haben uns bei wunderschönem Wetter das Haus angeschaut. Außerdem sind wir einem nahe gelegenen Ort gewesen, in dem es auch einen Strand gibt, den wir für die Ferienfreizeit schonmal getestet haben.

Insgesamt können wir sagen, dass die Tour unsere Vorfreude noch um einiges gesteigert hat!
Wenn ihr noch dabei sein wollt, könnt ihr euch aktuell immer noch anmelden. 

Ein paar Bilder könnt ihr euch hier schonmal anschauen.

 

Spielenacht 2019

Heute morgen ist unsere traditionelle Spielenacht zu Ende gegangen. 

Auch dieses Jahr hatten wir wieder für einen Nachmittag und eine Nacht die Turnhalle am St. Joseph Gymnasium zu unserer Verfügung und konnten dort unter anderem Fußball, Mattenrutschen und das Burgenspiel spielen.

Außerdem gab es noch eine Nachtwanderung und ein Geländespiel im Rheinbacher Stadtwald.

 

Leiterausflug - mit Überraschung

Heute haben wir Leiter einen Ausflug veranstaltet. Das Interessante dabei: Nur 4 von uns wussten, wo es hingeht. Der Rest durfte sich überraschen lassen.

Nachdem wir alle, wie von den Organisatoren vorgegeben, Badesachen, Handschuhe, Teelichter und einen Kochlöffel eingepackt haben, ging es dann nach ein paar verwirrenden Abstechern (beispielsweise mit kurzem Spiel in einem Waldstück) völlig überraschend Laser Tag spielen. 

Im Anschluss haben wir den Tag dann gemeinsam bei einer Pizza im Jugendheim ausklingen lassen. Alles in allem einfach ein super schöner Tag mit einem sehr schönen Konzept!

Filmeabend

Heute hat ein KjG Filmeabend stattgefunden, der von einigen der KjG-Kinder organisiert und durchgeführt wurde. 

Nach einem Geländespiel und leckerem Essen, wurden zwei Filme geschaut. Außerdem wurde noch ein bisschen gespielt.

Wir finden, die Aktion hat super geklappt und auch die von der Kinder durchgeführte Werbung hat richtig gut geklappt, so dass trotz der sehr spontanen Entscheidung, die Aktion durchzuführen, 20 Kinder da waren.

Earth Hour - Auch im Jugendheim

Heute war von 20:30 bis 21:30 "Earth Hour". In dieser Stunde wurden vieler Orts weltweit die Lichter ausgeschaltet um eine gewaltige Menge Strom einzusparen und auf unsere Umwelt aufmerksam zu machen. 

Eine super Aktion finden wir, daher haben wir uns auch beteiligt und während unserer Aktion die Lichter im Jugendheim ausgeschaltet.

Gruppenübernachtung Mittwochsgruppe

Vom 23. auf den 24. März hat die ältere Mittwochsgruppe eine Gruppenübernachtung veranstaltet. Dort haben wir nach einem gemeinsamen Einkauf und einer Stadtrallye zu Abend gegessen und viele verschiedene Spiele und Kooperationsspiele im Jugendheim gespielt. Außerdem haben wir zwei Filme geschaut. Unter anderem den neuen "Jim Knopf"-Film um uns auf das baldige Pfingstlager zu diesem Motto vorzubereiten. Am nächsten Morgen war die schöne Aktion, bei der auch alle Gruppenkinder teilgenommen haben, nach einem gemütlichen Frühstück vorbei.

Karnevalsparty 2019

Am Mittwoch, den 27. Februar, fand unsere diesjährige Karnevalsparty statt. Mit vielen Spielen, wie z. B. Stopptanz und Schokokusswettessen wurde es ein lustiger Abend.
Wie jedes Jahr fand auch am Mittwoch wieder der Kostümwettbewerb statt, bei dem die Kinder das schönste Kostüm wählen konnten. Sowohl für die rund 30 Kinder als auch für die Leiter war die Party ein toller Einstieg in die Karnevalssaison.

Kommunionkinderwochenende

Heute ist das zweite von uns durchgeführte Kommunionkinderwochenende zu Ende gegangen. Wir haben mit über 60 Kommunionkindern und etwa 20 KjG-Leitern ein schönes und erlebnisreiches Wochenende im Bildungshaus an der Steinbachtalsperre verbracht. Wir haben unter anderem eine Olympiade veranstaltet, Fußball und Gummihuhngolf gespielt, gebastelt, getanzt und Kicker und Werwolf gespielt. Am Samstag waren auch Katecheten da, in der Zeit wurde unter anderem ein Gottesdienst gefeiert und getöpfert.

Wir freuen uns, dass das Wochenende auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg war und gut ankam. Auch wenn es anstrengend war, hat es uns allen sehr viel Spaß gemacht. 

Wir wünschen allen Kommunionkindern alles Gute bei ihrer weiteren Vorbereitung und natürlich auch bei der Feier der Ersten Heiligen Kommunion.

Werwolfabend

Heute fand im Jugendheim ein großer Werwolfabend statt. Von 18.00 Uhr bis etwa 20.00 Uhr wurde das Jugendheim zum Dorf Düsterwald. In verschiedenen Dörfern trieben Werwölfe ihr Unwesen und mussten von den Dorfbewohnern enttarnt werden. 

 

Das war gar nicht so einfach, und so haben die Werwölfe auch ab und zu ein Spiel für sich entscheiden können. 

Schlittschuhlaufen 2019

Heute waren wir mit rund 30 Leuten in Troisdorf Schlittschuhlaufen.

Nachdem der ein oder andere etwas wacklig gestartet war, waren alle gut unterwegs und hatten viel Spaß

Unserem Geburtstagskind, welches wir dabei hatten, wurde sogar per Lautsprecher ein kleines Ständchen gesungen.

Es war ein sehr schöner Ausflug und alle hatten eine Menge Spaß

Leiterwochenende

Vom 28. bis 30. Dezember waren wir mit 29 Leiterinnen und Leiter unterwegs in der Eifel zum Leiterwochenende. Hier haben wir ein paar schöne Tage verbracht und das gesamte Jahr 2019 geplant und einen Jahresplan mit vielen coolen Aktionen zusammengestellt. Den Jahresplan findet ihr hier.

Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden und freuen uns schon wieder auf die vielen Aktionen!

Töpferworkshop

Beim Töpferworkshop im November sind einige schöne Figuren entstanden, darunter Kaninchen, Esel, Krokodile und Vieles mehr.

 

Die Sachen sind nun endlich gebrannt und Ihr könnt Sie zu den Zeiten der Gruppenstunden ab dem 07.01.2019 im Jugendheim abholen.

Bubble Soccer

Unsere älteste Gruppenstunde war am ersten Tag der Weihnachtsferien  zum Bubble Soccer Spielen in Bonn. Hierbei spielten die 12 Gruppenkinder und 3 Leiter Fußball während sie in großen Kugeln steckten. Dabei liefen die Spieler oft gegeneinander und purzelten über das Feld. Es war ein lustiger, aber auch anstrengender Tag.

Nikolausfeier

Am Sonntag hat unsere alljährliche Nikolausfeier zum Jahresende stattgefunden. Bei Kaffee und Kuchen gab es einen spannenden Jahresrückblick und einige lustige und weihnachtliche Programmpunkte der Gruppenstunden, wie ein Impro-Theater und selbstgedrehte Filme. Zum Abschluss kam der Nikolaus, der wie jedes Jahr kleine Geschenke für alle Kinder dabei hatte und auch den Leitern der KjG für ihre Arbeit im vergangenen Jahr dankte.

Wir wollen uns auch an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns im vergangenen Jahr bei unserer Arbeit unterstützt haben! Wir wünschen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

Leseabend im Hexenturm

Beim offen Kamin im Hexenturm trafen sich am 16.11.2018, dem bundesweiten Vorlesetag, 28 junge und alte KjGler*innen und Kinder die sich gegenseitig aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen. Dazu gab es reichlich Kinderpunch und Snacks. Jede Art von Buch Genre war vertreten und so lauschten wir gemeinsam wie die Hauptfiguren die unterschiedlichsten Abenteuern in ihren Büchern meisterten. Zusammen lernten wir die Tollins, Hanna und das Pony Professor Paulchen, das Café Pusteblume, ein Monster in einem Paket und auch Klassiker wie Greg's Tagebuch kennen.

Filmenacht

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung und Jugendmesse starteten wir am Abend des 06. Oktober in eine lange Filmenacht. Nach einer kleinen Stärkung konnten dabei in drei verschiedenen gemütlichen "Kinoräumen" viele verschiedenen Filme geschaut werden, wie  "Ich einfach unverbesserlich", "Pitch perfect", "Black panther" und noch einige mehr.
Nach einer eher kurzen Nacht im Jugendheim gab es am Morgen noch ein gemeinsames Frühstück, bevor alle Teilnehmenden wieder abgeholt wurden.

Mitgliederversammlung

Am 6. Oktober kamen alle Mitglieder der KjG Rheinbach zur Mitgliederversammlung im Jugendheim zusammen. Hier berichteten die bisherige Pfarrleitung und der Kassierer über ihre Arbeit und wir verabschiedeten eine neue Satzung. Alle Mitglieder hatten außerdem die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise Wünsche und Anregungen für unsere Jugendarbeit und die Aktionen im nächsten Jahr abzugeben.

Zu guter Letzt wurde eine neue Pfarrleitung gewählt, die nun aus acht Personen besteht.  Mehr Infos über die Pfarrleitung und die Leitungsrunde findet ihr hier.

Im Anschluss an die Versammlung besuchten wir noch gemeinsam die KjG-Jugendmesse, bei deren Gestaltung einige unserer Mitglieder mitgeholfen hatten.

 

Unsere Bude auf der Herbstkirmes

Traditionsgemäß hatten wir auch dieses Jahr wieder einen Stand an der Rheinbacher Herbstkirmes. Wir haben Lose verkauft, mit denen man Sachpreise oder Fußbälle gewinnen konnte. Alle Gewinne der Aktion spenden wir an die Organisation "Arco Iris", die sich in Bolivien um Kinder und Jugendliche kümmert, die auf der Straße leben oder von dort kommen. Eine unserer Leiterinnen ist zur Zeit im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres vor Ort in La Paz für "Arco Iris" tätig und kann uns somit aus erster Hand berichten, was mit den Spenden erreicht wird.

Ausflug Wild- und Freizeitpark

Am ersten Wochenende nach den Ferien waren wir mit insgesamt 34 Personen im Wild- und Freizeitpark Klotten. Bei sehr guten Wetter konnten wir die vielen kleinen Attraktionen, sowie die Achterbahn und die sehr nasse Wildwasserbahn ausgiebig nutzen und zwischendurch wieder trocknen. Auch im Wildpark gab es viel zu sehen von einheimischen Tieren zum Füttern und auch eher exotischeren und gefährlicheren Tieren. Als wir mit dem Bus am Abend wieder in Rheinbach ankamen, waren fast alle müde, aber glücklich.

Leitercampen

Vom 24. bis 27. August waren einige Leiter der KjG Rheinbach an der Mosel in der Nähe der Burg Eltz campen. Bei gutem und trockenen Wetter gab es verschiedene Programmpunkte und Spiele. Das Highlight war eine Fahrradtour zur Burg Eltz. Wir haben uns aber auch erholt und eingestimmt auf die zweite jahreshälfte und freuen uns nun auf die nächsten Aktionen.

Große Spielenacht

Vom 07. auf den 08. Juli fand die traditionelle große Spielenacht in der Turnhalle des SJG statt. Wir starteten mit mehreren Geländespielen im Stadtpark. Im Laufe des Abends gab es viele verschiedene Angebote, wie das Burgenspiel oder das Schmugglerspiel im Dunkeln, aber auch Wavebord fahren, Fußball spielen oder Gesellschaftsspiele spielen. Insgesamt war es mal wieder eine sehr lange und aktive Nacht mit viel Spaß.

Ankündigung: Zweite Ferienfreizeit

Die Anmeldungen für die zweite Ferienfreizeit der KjG Rheinbach sind fertig! Nach der sehr schönen ersten Freizeit in Hamburg geht es am Ende der Sommerferien 2019 in ein großes Haus in Holland mit vielen Möglichkeiten an und um das Haus. Alle im Alter von 8 bis 15 Jahren können teilnehmen. Die Anmeldung mit weiteren Infos findet ihr hier. Wir freuen uns auf euch und können versprechen, dass auch diese Freizeit wieder ein unvergessliches Erlebnis mit einer tollen Gruppe wird. 

Pfingstlager 2018

Eine Reise ins Märchenland – die stand für knapp 100 Mädchen und Jungen beim Pfingstlager der KjG Rheinbach auf dem Programm. Nachdem die Vorhut schon am Donnerstag den Märchenwald in der Eifel in einen Zeltplatz verzaubert hatte, machten sich die restlichen Kinder und Jugendlichen am Freitagnachmittag mit Bussen auf den Weg.

 

Nach dem Bezug der Märchenschlösser stand am ersten Abend die Suche nach Rotkäppchen und der Großmutter auf dem Spiel. Im dunklen Wald gab es dabei viele Überraschungen und die ein oder andere gruselige Begegnung zu überstehen.

 

Am nächsten Tag stand die Stafette an: neun Gruppen konnten bei einer langen und schönen Wanderung jeder Menge Märchenfiguren begegnen und mussten viele Herausforderungen meistern. Nach etwas Erholung galt es am Abend, am Lagerfeuer das Rumpelstilzchen zu vertreiben,

bevor danach fröhliche Gesänge im Märchenwald erklangen und die ein oder andere bei der Stafette einstudierte Zauberei zu bewundern war.

 

Der Sonntagvormittag stand im Zeichen der Lagerolympiade, bei der die Gruppen ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellten und viel Spaß hatten beim Bewältigen verschiedener Aufgaben. Der Nachmittag begann mit einem schönen Pfingstgottesdienst, anschließend haben die Kinder beim Schmugglerspiel mit vielen Tricks und cleveren Strategien große Schätze angehäuft bis sie das einzige Mal während des Lagers von schlechtem Wetter überrascht wurden.

 

Am Montag wurden zuerst die Märchenschlösser in einfache Zelte zurückverwandelt, geräumt und abgebaut. Dann folgte noch das traditionelle Fußballspiel der Kinder gegen die leitenden Jugendlichen und Erwachsenen – natürlich mit lautem Jubel und wilden Anfeuerungen.

Zu guter Letzt konnten die Mädchen und Jungen märchenhafte Windlichter gestalten und das während der gesamten Zeit angefertigte Märchenbuch fertigstellen.

 

Danach stand schon der Abschied vom Märchenwald an - nach wirklich zauberhaften und erlebnisreichen Tagen. Gut zu wissen, dass der Platz für das nächste Jahr schon gebucht ist – so dass die Vorfreude sofort beginnen kann – denn „Nach dem Pfingstlager ist vor dem Pfingstlager“. 

Gesellschaftsspiele-Abend

Am 28.03 fand der erste Gesellschaftsspieleabend der KjG Rheinbach statt.

Es wurden Gruppenspiele wie das Chaosspiel und natürlich allerlei Gesellschaftsspiele gespielt.

Alles in einem haben wir einen sehr schönen und vielfältigen Abend erlebt .

KjG-Regionalkonferenz in Rheinbach

Am Samstag, 17. März fand die Regionalkonferenz der KjG-Region Rhein-Sieg in Rheinbach statt. Leiter aus verschiedenen KjG-Gruppen aus der Region tauschten sich dabei aus über ihre Jugendarbeit und planten gemeinsame Aktionen. Im Anschluss genossen die Leiter aus der Region noch einen schönen und lustigen Abend im Jugendheim.

Kommunionkinder-Wochenende

Am Wochenende vom 9. März bis 11. März haben wir erstmals das Kommunionkinder-Wochenende der Gemeinde St. Martin Rheinbach geleitet. Mit etwa 25 Leitern durften wir das ganze Wochenende mit über 90 Kommunionkindern an der Steinbachtalsperre verbringen. 

Es gab viel Action, zum Beispiel bei der Süßigkeiten-Suche oder dem Chaosspiel und den vielen kleineren Spielen beim Stationsspiel. Bei einigen anderen Programmpunkten, wie dem Basteln der Kommunions-Kerzen, dem Taize-Singen oder dem Gottesdienst konnten die Kinder und Leiter hingegen etwas zur Ruhe kommen.

Insgesamt war es für uns ein sehr schönes Wochenende und wir freuen uns, dass wir so viele nette Kommunionkinder kennenlernen konnten.

Neue Gruppenstunde

Ab dem 21.02.2018 gibt es eine neue Gruppenstunde für Jungen und Mädchen im Alter von 8 Jahren. Sie wird sich immer mittwochs von 17-18 Uhr treffen um zusammen zu spielen, zu basteln und Spaß zu haben.

Spielenacht

Auch dieses Jahr fand wieder unserer traditionelle Spielenacht statt, am 17. Februar. Diesmal allerdings im Jugendheim und im Live St. Martin.  Wir waren Kegeln, haben Tischtennis und Kicker gespielt, Filme geschaut und vieles mehr. Außerdem gab es ein Geländespiel und eine Nachtwanderung.  Hier findet ihr einen ausführlicheren Bericht.

Nachtreffen der Ferienfreizeit

Am Abend des zweiten Februars fand das Nachtreffen der Ferienfreizeit

2017 statt. Mit fast allen Teilnehmern wurde auf die schöne Woche in

Hamburg zurückgeblickt und einige Aktivitäten wurden wiederholt, um ein

wenig das Feeling der Ferienfreizeit zu wiederholen. Es war schön, alle

Teilnehmer wiederzusehen und noch einmal einen schönen gemeinsamen Abend

zu verbringen.

Spreadshop

Seit kurzem haben wir einen Spreadshop!  Dort können wir alle wunderschöne KjG T-Shirts bestellen. :) 

Hier kommt ihr zum Shop!

 

Schlittschuhlaufen

Am Sonntag, 21. Januar, waren wir mit einer kleineren Gruppe in der Eislaufhalle in Troisdorf. Wir alle hatten viel Spaß beim Schlittschuhlaufen und es gab nur wenige Landungen auf dem Eis zu vermelden.

Sternsingen 2018

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit": Unter diesem Motto zogen die Sternsinger vom 2. bis 4. Januar durch die Rheinbacher Kernstadt und brachten den Segen in die Häuser. Davon ließen sie sich weder vom zum Teil heftigen Regen abbringen noch vom Sturm "Burglind" und seinen Folgen. Insgesamt waren im Rahmen der Sternsingeraktion der Pfarrei St. Martin in der Kernstadt 10 Gruppen mit 49 Kindern, begleitet von 19 jugendlichen Leitern der KjG Rheinbach, unterwegs.

Dabei wurden die Gruppen meist sehr herzlich an den Haustüren empfangen und konnten über 20.000€ für Kinder in Not sammeln.

Die neuen Kochtreff Termine sind da!

Die Termine für den Kochtreff bis zu den Osternferien stehen endlich fest.

Achtung der Kochtreff ist ab jetzt nur noch ab 9 Jahren. Bringt bitte bei jedem Termin einen Euro mit.

Nikolausfeier

Nikolausfeier 2017
Nikolausfeier 2017

Heute haben wir uns zu Kaffee, Kakao und Gebäck im Pfarrzentrum getroffen. Auf dem Programm standen unter anderem ein Krippenspiel von der Freitagsgruppenstunde, Videos von der Freitagabend-Gruppenstunde und der Dienstagsgruppe und ein Jahresrückblick. Abgerundet wurde der Nachmittag von einem Blockflötenvorspiel der Leitungsrunde.

Advent bei der KjG

In diesem Jahr wollen wir bei den Gruppenstunden im Advent ein bisschen Weihnachtstimmung verbreiten. So weden wir jede Gruppenstunde mit einem kleinen Impuls in Form eines Textes oder einer Geschichte starten. Ausserdem wollen wir in einer der Adventsgruppenstunden einen Wunschbaum gestalten, an den die Kinder Wünsche, die sie für Andere haben, hängen können.

In diesem Sinne freuen wir uns auf eine schöne und besinnliche Adventszeit.

Ferienfreizeit - Siebter Tag

Heute war schon unser letzter Tag in Hamburg. Wir alle sind sehr traurig und würden gerne noch ein paar Tage hier verbringen. Zum Glück hatten wir heute noch einmal viel gemeinsame Zeit , die wir sehr genossen haben. Wir spielten viele Spiele zusammen und feierten heute Abend noch eine große Abschiedsparty in Form eines Maskenballs. 

Ferienfreizeit - Sechster Tag

Am Freitag waren wir in der Speicherstadt unterwegs. Nach ein paar Gruppenfotos haben wir das Miniaturwunderland besucht, eine riesige Modelleisenbahnwelt mit vielen sehr realistisch nachgebauten Städten und Gegenden. Danach waren wir noch in Gruppen in Hamburg unterwegs.

Ferienfreizeit - Fünfter Tag

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Tropen-Aquarium Hagenbeck. Die vielen Haie, Rochen, Krokodile, Lemuren und anderen Tiere waren sehr interessant zu beobachten. 

Am Nachmittag waren wir in mehreren Gruppen in der Stadt unterwegs und nun sind die meisten wieder zu Hause.

Heute Abend wird noch ein Casino-Abend stattfinden, auf den wir uns sehr freuen. Hoffentlich kommen wir am alle am Türsteher vorbei ;)

Ferienfreizeit - Vierter Tag

Heute waren wir im Schwimmbad mit zwei spannenden Rutschen und einem Sprungturm und hatten sehr viel Spaß.

Danach hatten wir erst etwas Freizeit am Haus und gerade eben gab es noch eine Nachtwanderung an der Elbe entlang. Nun trinken wir noch ein paar warme Getränke vor der Nachtruhe.

 

Ferienfreizeit - Dritter Tag

Heute Vormittag erkundeten wir Hamburg bei einer großen Hafenrundfahrt in einem nur für uns reservierten Schiff.  Dabei konnten wir viel lernen und sahen eindrucksvolle Schiffe und Hafenanlagen.

Danach waren wir im Wachsfigurenkabinett "Panoptikum" und hatten danach noch etwas Freizeit in Hamburg. Nun sind wir wieder am Haus und genießen den gemütlichen Abend.

Ferienfreizeit - Zweiter Tag

Der heutige Tag wurde fast komplett mit einer langen und interessanten Stadtrallye gefüllt, bei der wir in kleineren Gruppen Hamburg erkundet haben und an vielen besonderen Orten Fotos gemacht haben. Nach der Rallye waren alle so platt, dass noch nicht einmal die Mädels mehr shoppen gehen wollten. Nun lassen wir den Abend mit ein paar Spielen und einem Film ruhig ausklingen. Erstmal müssen wir jetzt aber unbedingt essen...

Ferienfreizeit - Erster Tag

Heute Morgen sind wir gegen 8 Uhr zu unserer ersten Ferienfreizeit aufgebrochen und sind gegen 15 Uhr in Hamburg angekommen. Nach ein paar Kennlernspielen, dem Erkunden des Hauses und der Umgebung war unser erstes Highlight die große Quizshow am Abend.

Kirmesaktion 2017

Auch in diesem Jahr stand die KjG Rheinbach wieder traditionell auf der Rheinbacher Herbstkirmes. Fünf Tage verkaufen fleißige Kinder schichtweise Lose für Sachpreise oder Fußbälle an Passanten auf der Pützstraße und alle Kinder und Leiter hatten viel Spaß an der Bude. Es konnten insgesamt über 3000 Euro für die Kinderhilfsorganisation `Schule fürs Leben` gesammelt werden, die in ihrem Projektland Kolumbien Bildungsprojekte entwickelt. Hier fördert und Leitet der Verein den Bau und das Betreiben von Schulen und Lehrwerkstätten, damit den Kindern dort Bildung und ein zu Hause geboten werden kann. Einen ausführlicheren Rückblick findet ihr hier.

Einführung der neuen Kommunionkinder

Heute hat für etwa 100 Rheinbacher Kinder wieder die Vorbereitung auf die Erstkommunion begonnen. Für uns ist es diesmal was ganz besonders: Wir sind als KjG Rheinbach nämlich zum ersten Mal direkt beteiligt durch unsere Gestaltung und Leitung des Kommunionkinder-Wochenendes im März des kommenden Jahres.
Wir freuen uns da schon sehr drauf und wünschen allen Kommunionkindern eine wunderschöne Vorbereitung auf ihre Erste Heilige Kommunion.

Feriengruppenstunden


Die letzte Feriengruppenstunde haben wir dazu genutzt, ein Kräuter-/ und Blumenbeet aus alten Paletten zu basteln und zu bepflanzen. In Kombination mit den neuen Sitzmöbeln sieht der Innenhof jetzt tiptop aus!

Sommerfest 2017

Am Samstag, dem 8. Juli haben wir unser erstes großes Sommerfest gefeiert. Alle Gruppenstunden und die Leitungsrunde hatten u.a. mit KjG Memory, Milchshakes, Dosenwerfen, der Eltern-Kinder-Olympiade oder einem Waveboard Parcours und einer Hüpfburg für ein buntes Programm gesorgt. Mit dabei war auch die Big Band des Vinzenz-Pallotti-Kollegs, die bei bestem Wetter mit ihrem Auftritt den krönenden Abschluss des Tages darbot.

 

Gruppencampen der Freitagsabends-Gruppe

Vom 23.06. bis 25.06. war unsere Freitagsabends-Gruppenstunde unterwegs beim Campen an der Lahn. Die neun Gruppenkinder und ihre drei Leiter verbrachten ein sehr schönes Wochenende bei gutem und trockenem Wetter.
Das Highlight war eine vierstündige Kanutour auf der Lahn mit Wasserschlacht, Schleusendurchfahrten und viel Spaß.

Außerdem wurde eine kleine Lagerolympiade und Geländespiele gespielt, gemeinschaftlich
Volleyball gespielt und getanzt und einfach das tolle Wochenende und die super Gemeinschaft genossen.

 

Offener Kochtreff

Ab dem 22.06. findet im Jugendheim immer donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr ein offener Treff statt.  

Dort wird vor allem gekocht, gebacken, gequatscht und gemütlich zusammengesessen.  

Um die Kosten für Zutaten etc. zu decken, sollte jeder einen Beitrag von 1 mitbringen.

Wir würden uns darüber freuen, wenn ihr mal vorbeischaut!